Kursdetails

22320604H "Wir wollen innere Ausgeglichenheit durch Vereinfachung" - Henri Matisse (1869-1954)

Beginn Fr., 14.10.2022, 18:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 27,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Marianne Risch-Stolz

Wie viele Künstler seiner Zeit begann Matisse seine künstlerische Laufbahn in Anlehnung an den Impressionismus. Erst langsam wandelte sich sein Malstil, der den Grundstein für den Fauvismus legen sollte, der geprägt ist von einer großen Farbenintensität und durch die Vereinfachung der Formensprache. 1912 reiste Matisse nach Marokko, die gesammelten Reiseeindrücke fanden künstlerisch ihren Ausdruck in der in den 1920er Jahren entstehenden Reihe der Odalisken. Zeitgleich erfolgte eine Auseinandersetzung mit dem Kubismus. Ab 1917 lebte Matisse vorwiegend in Nizza. Mehrere aufeinanderfolgende schwere Krankheiten fesselten Matisse zunehmend ans Bett. Ab 1944 entwickelte der Künstler die sogenannten "gouaches découpées", ein Prinzip der Collage, bei dem die einzelnen Formen aus mit Gouache bemalten Papieren ausgeschnitten werden. Am 3. November 1954 starb der Künstler Henri Matisse in Nizza.




Kursort

Hemmingen-Westerfeld, VHS-Geschäftsstelle, Gutenbergstraße 2, B10


Termine

Datum
14.10.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Gutenbergstraße 2, Hemmingen-Westerfeld, VHS-Geschäftsstelle, Gutenbergstraße 2, B10