Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Fit und aktiv durchs Leben >> Natur und Umwelt

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Der Garten als Lebensraum für Biene und Co

(Laatzen, ab Mo., 25.3., 18.00 Uhr )

Durch die intensive Landnutzung werden natürliche Lebensräume für Tiere mit zunehmender Geschwindigkeit vernichtet. Umso wichtiger ist es, in den Hausgärten Rückzugsmöglichkeiten für sie zu schaffen. Dazu gehört nicht viel. Oft reicht es, Pflanzenstrukturen über Winter stehen zu lassen oder den Boden mit Laub abzudecken. Denn artenreiche Bepflanzungen sehen nicht nur für unser Auge schön aus, sie bieten vielen verschiedenen Tieren Lebensraum und Nahrung. Vor allem die zahlreich vorkommenden Insekten sind in den letzten Jahren rapide zurückgegangen. In diesem Kurs werden Ihnen daher auch viele Gartenpflanzen vorgestellt, die beispielsweise für Bienen, Hummeln und Falter von großem Interesse sind. Neben dem Lavendel und Schmetterlingsflieder gibt es so viele wenig bekannte Blütenstauden, die sich als wahre Insektenmagneten erweisen! Lernen Sie das Ihnen zur Verfügung stehende Sortiment kennen.

Anmeldung möglich Gärten am Niederrhein

(Laatzen, ab Di., 2.4., 18.00 Uhr )

Die Niederländer legen gern schöne Gärten an. Mit vielen Stauden zaubern sie jahreszeitlich variierende Aspekte in ihre Hausgärten, die sich schön zu alten Baumbeständen oder Bauernhäusern einfügen. Auch moderne Häuser werden mit passender Bepflanzung geschmackvoll eingegrünt. Gleiches ist auf der anderen Seite des Rheins in Deutschland zu finden. Ein schönes Beispiel ist der Schaugarten vom Gartengestalter Peter Janke, der bei der englischen Pflanzenexpertin Beth Chatto das Gärtnern gelernt hat. Seine naturhaften Pflanzenkompositionen zeigen eine natürliche Dynamik, die heute als "New German Style" bezeichnet wird. Sie erinnert an die Pflanzenverwendung der "Dutch Wave", die durch den niederländischen Gestalter Piet Oudolf kreiert wurde und heute in vielen Niederländischen Gärten präsentiert wird. Lassen Sie sich zeigen, welche Pflanzenverwendungen in den Gärten dieser Region anzutreffen sind.

Anmeldung möglich Mit Köpfchen Müll vermeiden

(Laatzen, ab Do., 4.4., 18.00 Uhr )

Warum haben wir im Plastikzeitalter so extrem viel Müll? Die Folgen sind riesige Plastikstrudel in den Weltmeeren. Warum nutzen wir Einweg-Kaffeebecher und Plastiktüten? Welche Möglichkeiten und Strategien helfen uns, unseren Einkauf auf Nachhaltigkeit umzuprogrammieren? Unsere Kinder wollen keine Müll-Zukunft!

Die Dozentin ist Abfallberaterin. Von ihr erfahren Sie Tricks und Tipps, wie wir im Alltag Überflüssiges vermeiden. Das beginnt bei den Fragen: "Was brauche ich wirklich?" und "Wie organisieren wir unseren Einkauf?" - ganz gleich ob für den Kühlschrank oder den Kleiderschrank, den Heimwerkerkeller oder das Gartenhaus. "Müllvermeiden" wird mit konkreten Anregungen und Situationen aus dem privaten Alltag besprochen.

Damit Abfall vermieden, vermindert und verwertet wird, braucht es Voraussetzungen im privaten, aber auch im öffentlichen Umfeld. Mit Ihren Wortbeiträgen wird entwickelt, wie sich eine gute Zukunft bauen lässt und wie wir erreichen können, dass möglichst wenig Rohstoff als Restabfall deponiert oder verbrannt wird.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsladen Hannover e.V. und gefördert durch die Stadt Laatzen.

Anmeldung möglich Müllvermeidung durch Secondhand

(Laatzen, ab Mi., 24.4., 18.00 Uhr )

Unser Secondhand-Kaufhaus "Leine Laden" hat ein Angebot von Damen- und Herrengarderobe, Schuhen, Kinderkleidung und -spielzeug, Wohnaccessoires, Möbeln und Haushaltsgeräten. Durch Annahme und Weitergabe von gebrauchter, aber voll funktionsfähiger Ware helfen wir, Müll zu vermeiden und tragen zu einer positiven Ökobilanz bei.

Die Geschichte unseres Secondhand-Ladens reicht bis ins Jahr 1986 zurück. Wir berichten, was damals unter dem Namen "Aufarbeitung von Sperrmüll" als bundesweit einmaliges Modellprojekt bei der Leine-VHS begann und heute in vielen Varianten von anderen Trägern übernommen worden ist.

Im Rahmen dieser Führung erfahren Sie, was mit den gespendeten Artikeln geschieht, an wen wir sie "verkaufen" und wie auch Sie mit Spenden und durch Einkauf im Leine Laden zu einer positiven Ökobilanz in Laatzen beitragen können.

Anmeldung möglich Führung durch den Stadtpark Hannover

(Auswärtige, ab Fr., 10.5., 14.00 Uhr )

Der Stadtpark ist als denkmalgeschützte Parkanlage mit umfangreichen Stauden- und Gehölzpflanzungen immer einen Besuch wert. Wir wollen uns vor allem die staudenreichen Pflanzungen ansehen, die um diese Jahreszeit bereits üppig blühen. Hier gibt es viele Ideen für die Gestaltung des eigenen Hausgartens. Schauen Sie, wie die Pflanzen miteinander kombiniert werden können.

Wir treffen uns am Haupteingang, neben dem Congress Hotel am Stadtpark.

Anmeldung möglich Niederrhein - Nederrijn - Grenzenlose Garten Rendezvous'

(Auswärtige, ab Fr., 5.7., 8.00 Uhr )

"Tach auch" am weiten grünen Niederrhein - "Hartelijk welcom" in Gelderland. Beide Regionen verbindet der Rhein. Verbindung ermöglicht den Austausch von Ideen. Seit Jahrzehnten blüht und gedeiht die Gartenwelt um historische Schlösser wie Moyland und Kloster Kamp herum und natürlich heißt es auch in Privatgärten: Der Kaffee ist fertig - de koffie staat klaar!

Stellvertretend für alle reizvollen Gärten, die wir besuchen werden, hier ein kleiner Vorgeschmack:

Hortvs, Garten von Peter Janke - Der Schüler von Beth Chatto zeigt rund um seine kleine Gärtnerei wie mit Stauden und Gehölzen Gartenstimmungen geschaffen werden. Aktuelle Gartenkunst vom Feinsten.

Mutter-Tochter-Garten Imig-Gerold - Der Mutter-Tochter-Garten von Elisabeth Imig und Silke Imig-Gerold ist ein im Laufe von über 40 Jahren gewachsener Bauerngarten inmitten eines landwirtschaftlichen Anwesens. Die Vielzahl immer blühender Stauden versetzen den Betrachter ins Staunen.

Schloßpark Moyland - Das neugotische Schloss zeigt schon in seinem Namen den Bezug zu den Niederlanden Mooi (Schönes) Land. Den Landschaftspark kann das Auge durchmessen, im Kräutergarten ist die Nase gefragt. Optional kann im Schloss ein kurzer Eindruck der Werke des genialen Joseph Beuys gewonnen werden.

Millinger Theetuin - Der Millinger Teegarten wirkt wie ein verwunschenes Paradies aus dem Bilderbuch: Bäume, Hecken, Sträucher, Wiesen, Treppen - eine Oase. Für den Zauber sorgen aber auch die mediterranen Gewächse. Umgeben von Bananenbäumen, Palmen und Feigen laden lauschige Plätze zum Verweilen ein. In den zwei marokkanisch-orientalischen Teehäusern gibt es selbstgemachten Kuchen, köstliche Petit Fours und frische Sandwiches.

Weitere Gartenbesuche:
Garten Lucenz-Bender; Tuin de Villa; Bruchergarten; Brookergarten; Tuin Verheggen; Viller the Garden; Liefhebberstuin; Stadtbesuch Winterswijk; Rosenhaege mit Lunch Gartenwelt Picker; Privatgärten Borggreve und Rave; Kloster Kamp mit Käutergarten

Bitte beachten Sie, dass gerade Privatgärten bisweilen kurzfristig nicht buchbar sind. Wir werden immer für hochwertige Alternativen sorgen.

Begleitet wird diese Reise durch unsere langjährige erfahrene Dozentin Ellen Bielert. Sie kennt alle aufgeführten Gärten und hat diese Reise bereits mehrmals durchgeführt.

Die Leine-VHS ist nicht Reiseveranstalter. Veranstalter: Laade Gartenreisen Ahaus. Es gelten die Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Bezahlung der Reisekosten erfolgt über den Veranstalter.
Programmänderungen vorbehalten.

Leistungen: Fahrt im Luxusreisebus; 5 Ü/ HP im DZ im guten Komforthotel Rheinpark Rees, fachkundige Reiseleitung, gesetzliche Reiseversicherungen, Eintrittsgelder, Tee und Gebäck in einigen Gärten, Reisejournal

Reiseverlauf: Abreise: 5. Juli, 08.00 Uhr Hannover - ZOB
Rückreise: 10. Juli, Ankunft Hannover - ZOB ca. 20.00 Uhr

Kosten: 945,- €
EZ-Zuschlag: 180,-€

Seite 1 von 1

Login



Üblicherweise wird das Login von der Schulungseinrichtung bereitgestellt.
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Öffnungszeiten im Alten Rathaus Laatzen

Während des Semesters:

Montag - Donnerstag:
09:00 - 13:00 Uhr und
14:00 - 16:00 Uhr
Freitag:
09:00 - 13:00 Uhr

Kontakt

Leine-VHS gGmbH
Alte Rathausstraße 12
30880 Laatzen

Tel.: 0511 98356 20
Fax: 0511 98356 56
E-Mail: info@leine-vhs.de

 

Programmbereich Deutsch
Würzburger Straße 8
30880 Laatzen

Tel.: 0511 897142 34

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen