Leine-VHS
Kursangebote >> Kursbereiche >> Unsere Welt - meine Welt >> Politik

Seite 1 von 1

Brexit, Frexit, Dexit - nicht nur in Großbritannien wird der EU-Austritt öffentlich diskutiert. Und wenn schon nicht Austritt, dann wird die EU-Mitgliedschaft nicht selten reduziert auf ökonomische Notwendigkeit. Aber sind es nicht mehr als EU-Subventionen was uns heute miteinander verbindet? Seit mehr als 40 Jahren unterhalten Hemmingen, Laatzen und Pattensen Partnerschaften mit Städten im europäischen Ausland. Zahlreiche Kontakte auf Bürgerebene haben sich im Laufe dieser Zeit entwickelt und stehen für das Erleben "europäischer Gemeinschaft" auf ganz persönlicher Ebene - wie kann es da heute wieder zu Nationalismen kommen?
Wir möchten uns diesen Fragen im Rahmen einer Podiumsdiskussion nähern. Dies ist eine Synchronveranstaltung mit einer ebensolchen Diskussionsrunde in Laatzens französischer Partnerstadt Le Grand Quevilly, in der sich zu dieser Zeit eine Reisegruppe der Leine-VHS aufhält (siehe Kurs-Nr. 10909A). Politiker beider Kommunen stellen sich zeitgleich den Fragen interessierter Bürger aus Laatzen und Le Grand Quevilly.

Anmeldung möglich Lebenslanges Lernen - warum?

(Laatzen, ab Di., 5.11., 18.00 Uhr )

In diesem Jahr feiern die deutschen Volkshochschulen ihren hundertsten Geburtstag. Sie haben sich in dieser Zeit zu einem der größten Weiterbildungsanbieter in Deutschland entwickelt. Wir hatten dieses Jubiläum über das gesamte Jahr 2019 immer wieder zum Anlass genommen, die Historie und die Breite des vhs-Angebots zu thematisieren.

In der Bildungspolitik wird heute das Schlagwort "life long learning" strapaziert, dass also das (berufliche) Lernen nicht mit dem Erlangen eines Berufsabschlusses beendet ist, sondern vielmehr bis zum Renteneintritt andauern soll - was ja im gewissen Sinne der Leitgedanke der Volkshochschulen schon vor 100 Jahren war. In dieser Podiumsdiskussion geht es um eine Standortbestimmung der Weiterbildung im Hier und Jetzt. Wir nähern uns dem Thema aus verschiedenen Richtungen, was schon aus der Zusammensetzung des Podiums deutlich wird:

- Weiterbildung als kommunaler Standortfaktor: Ramona Schumann, Bürgermeisterin der Stadt Pattensen
- Weiterbildung als Mittel zur Daseinsvorsorge: Dietlind Osterkamp, Leiterin des JobCenters Laatzen
- Weiterbildung zur Sicherung des Wirtschaftsstandorts: Prof. Dr. Günter Hirth, Industrie- und Handelskammer Hannover
- Weiterbildung als öffentlicher Auftrag: Jürgen Beckstette, Leine-Volkshochschule

Durch die Veranstaltung führt Jan Sedelies, Hannoversche Allgemeine Zeitung.

Die Teilnahme ist kostenfrei - Anmeldung wird erbeten.

Anmeldung möglich Die gespaltene Republik

(Laatzen, ab Do., 21.11., 19.00 Uhr )


Unsere Gesellschaft driftet auseinander - dies ist zumindest das Gefühl vieler Menschen und auch in den Medien immer wieder zu hören. Vor allem bei den Themen Migration und Integration verhärten sich die gegensätzlichen Standpunkte: sachliche Auseinandersetzungen mit Andersdenkenden kommen kaum zustande, stattdessen mehren sich Angriffe auf unser demokratisches System, auf die öffentlich-rechtlichen Medien und auf die Vielfalt als Grundlage unseres Zusammenlebens. Die Erfolge populistischer Parteien können dabei als Ausdruck einer zunehmenden Sehnsucht nach einfachen Wahrheiten gesehen werden.
Im Rahmen der Veranstaltung wird es um grundlegende Fragen gehen: Wie steht es aktuell um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft? Welche sozialen und kulturellen Hintergründe gibt es für den Erfolg von Rechtspopulisten? Wie sind die Ergebnisse der Wahlen im Wahljahr 2019 in diesem Zusammenhang zu bewerten? Wie können wir als Gesellschaft - aber auch als Einzelpersonen - zu mehr Zusammenhalt beitragen?
Vom 2. bis zum 13. Dezember findet die nächste Weltklimakonferenz (COP) in der chilenischen Hauptstadt Santiago statt. Ziel der Konferenz ist es, den Klimaschutz weltweit voranzutreiben und ärmeren Ländern Unterstützung bei der Anpassung an die Erderwärmung und im Kampf gegen den Klimawandel zu bieten.

Ende 2015 hat sich in Paris die Weltgemeinschaft geeinigt, die Erderwärmung auf deutlich unter 2°C - möglichst 1,5°C - zu begrenzen. Dazu müssen alle Länder ambitionierte Schritte unternehmen. Es klafft jedoch eine Lücke zwischen den Klimazielen der Länder und den tatsächlich notwendigen Maßnahmen - die sogenannte "Minderungslücke". Das bedeutet: selbst wenn die Vertragsländer alle geplanten Klimaschutzmaßnahmen umsetzen, würde dies nicht ausreichen, um den Temperaturanstieg auf 2 Grad - und schon gar nicht auf 1,5
Grad - zu begrenzen. Die Ziele der Pariser Klimakonferenz von 2015 wären damit verfehlt. Wie geht es weiter? Welche Ziele werden mit der Klimakonferenz in Chile verfolgt?

Im Rahmen der Veranstaltung berichten die Referent*innen über die Ziele und aktuellen Ergebnisse der Klimakonferenz in Chile und informieren über die nächsten Schritte.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem WWF.

Seite 1 von 1

Login



Üblicherweise wird das Login von der Schulungseinrichtung bereitgestellt.
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Öffnungszeiten im Alten Rathaus Laatzen

Während des Semesters:

Montag - Donnerstag:
09:00 - 13:00 Uhr und
14:00 - 16:00 Uhr
Freitag:
09:00 - 13:00 Uhr

Kontakt

Leine-VHS gGmbH
Alte Rathausstraße 12
30880 Laatzen

Tel.: 0511 98356 20
Fax: 0511 98356 56
E-Mail: info@leine-vhs.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen